trashpub2018-12-17T22:27:22+00:00

trashpub

TTH

trashpub

AUFRUF_Für den trashpub sind wir momentan noch auf der Suche nach Möbeln: Wir nehmen gerne ihre Möbelspende entgegen. Schicken sie uns einfach eine Nachricht, mit dem Foto des Möbelstücks an langensiepen@tthannover.de.

Bitte denken Sie daran, dass Sie nur Möbel anbieten, die in einem guten Zustand sind, da das Ziel ist, dass jemand anderes dieses Möbelstück in seinen Besitz übernimmt.

Was

Der Transition Town Trashpub ist ein etwas anderer Marktstand als gewöhnlich. Natürlich informieren wir Euch  über die Projekte von Transition Town Hannover e.V. und sind gemeinsam mit den Küchengärten-Linden auf dem Weihnachtsmarkt vertreten. Das besondere in diesem Jahr ist aber, dass wir einen Stand ausschließlich aus überschüssigen Möbeln gestalten. Der daraus entstehende Trashpub, ist die Verbildlichung des Überflusses in dieser Gesellschaft. In einer täglichen Auktion wird das komplette Mobiliar zum Inventar des Standes, um es in weitere Hände zu geben. Die Erlöse der Versteigerung gehen in die Kasse des gemeinnützigen Vereins, um auch in Zukunft weitere Feste wie den Wunder Wandel Weihnachtsmarkt mit Euch zu veranstalten.

Warum

Die Müllberge wachsen ins Unermessliche. Riesige Berge an Land. Riesige Inseln auf dem Meer. Das gegenwärtige Wirtschafts-Konzept, welches auf einer Wachstums- und Wegwerfgesellschaft gestützt ist, funktioniert nicht mehr. Die Folgen dieses seit Jahrzehnten unveränderten Denkens bekommen wir jetzt zu spüren. Dürreperioden, Überschwemmungen, ausgebeutete Natur, schlecht bezahlte Arbeitsplätze in „Billiglohnländern“, weltweite Migration … sind die Folge.
Einfach weiter so, kann es vor diesem Hintergrund nicht geben, auch nicht das eigene Verhalten mit dem der anderen zu rechtfertigen – frei nach dem Motto: „Ich alleine kann ja nichts ändern“, während die negativen Begleiterscheinungen unserer Wohlstandsgesellschaft stetig zunehmen,  Das sind keine guten Aussichten – für niemanden
Zukunft(sinseln)_..oder doch? Wir initiieren Projekte, die einen „nachhaltige Lebensstile“ fördern – zum Schutz des Klimas und zur Minimierung des Ressourcenverbrauchs. An vier Orten, sogenannten Zukunftsinseln, behandeln wir Inhalte wie Klimawandel & CO2-Emissionen und deren Folgen, lokale und saisonale Nutzpflanzen; wir verraten gärtnerische Tipps und Tricks, erklären die Vorteile regenerative Ressourcen gegenüber den fossilen; und veranschaulichen ressourcensparendes Alltags- und Freizeitverhalten an vier exemplarischen Themenschwerpunkten:

Küchengärten-Linden: (vertikales) Gärtnern als gemeinschaftsbildendes Element und Aneignung sowie Gestaltung des öffentlichen Freiraums.

Palettengärten Linden Nord: Die Grundlage von allem: Der Boden & Terra Preta. Ab 2019 stehen auch verstärkt die Bedeutung des Insektenlebens einschließlich der Wild- und Honigbienen auf dem Programm.

Kulturbüro Linden: Interkultureller Übungsraum im Nachbarschafts-Café zur Lösung aktueller Umwelt- und Klima-Probleme vor Ort.
Johannes-Kirchengemeinde Davenstedt: Ausgehend von dem biblischen Vorhaben, die Schöpfung zu bewahren, suchen wir zeitgemäße Anknüpfungspunkte.

tbc.

Zur Website
Diese Webseite verwendet Cookies & Google Analytics. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies & Google Analytics
Mehr erfahren
Mir doch egal